Springe zum Inhalt

Die SMV

Die SMV an der Helene-Schoettle-Schule

Seit dem Schuljahr 2002/2003 gibt es eine Schülermitverwaltung an der H-S-S 🙂

Die Grundlage für die gegenwärtige Arbeit bilden die folgenden Überlegungen:

  • Was bedeutet es zu wählen und wie wählt man überhaupt?
  • Für wen ist ein Klassensprecher da und was ist dessen Auftrag?
  • Welche Aufgaben sollte der Schulsprecher/die Schulsprecherin erfüllen (Verantwortung / Vorbild / Vertrauen)?
  • Demokratie als Ernstsituation in der Schule erleben.
  • Vorbereitung auf Wahlen und Ämter im Erwachsenenleben.

Termine und Organisation der SMV:
In der Haupt- und der Berufsschulstufe werden KlassensprecherInnen und ihre StellvertreterInnen gewählt. Dies findet spätestens bis zur ersten Oktoberwoche statt. Anschließend wählt die SMV aus den Klassensprechern einen Schulsprecher/eine Schulsprecherin und einen Stellvertreter/eine Stellvertreterin. Die SMV wird dabei durch je eine Lehrerin und einen Lehrer aus der Haupt- und/oder der Berufsschulstufe unterstützt.
Der Schulsprecher / die Schulsprecherin spricht für die Schülerinnen und Schüler und nimmt als Vertreter/Vertreterin der Schülerschaft an der Schulkonferenz teil. Ebenso vertritt der Schulsprecher / die Schulsprecherin die Schule bei offiziellen Anlässen.
Jede Woche findet eine Sitzung über die Dauer von zwei Unterrichtsstunden statt. Hierbei werden Gespräche mit dem Schulleiter und/oder der Schulkonferenz vorbereitet. Es werden Wünsche an die Schule formuliert und gemeinsame Aktivitäten (z.B. Schuldisco, Schulkino, …) geplant und durchgeführt.

Oktober 2017
S. Grau