Springe zum Inhalt

Liebe Schülerinnen und Schüler, Liebe Eltern, Liebe Angehörige,

wir hoffen, Sie hatten alle schöne Ferien und einige erholsame Tage, auch wenn das Wetter in Deutschland nicht immer mitgespielt hat. Ein neues Schuljahr beginnt und wir freuen uns sehr darauf, die Schülerinnen und Schüler endlich wieder zu sehen.

Leider ist die Corona-Pandemie noch immer nicht überwunden, auch wenn es erste Erfolge gibt. Insofern wird uns das Thema Infektionsschutz auch in diesem Schuljahr weiter beschäftigen. Wir haben unsere Planung entsprechend der aktualisierten Corona-Verordnung und anhand der Vorgaben des Kultusministeriums vorgenommen. Detaillierte Vorgaben können Sie hier nachlesen:

https://km-bw.de/Kultusministerium,Lde/startseite/sonderseiten/corona

Der Unterricht unter Pandemiebedingungen kann wieder stattfinden. Klassenübergreifende Projekte sind wieder möglich. Es gilt aber auch weiterhin eine Maskenpflicht für alle SchülerInnen und MitarbeiterInnen im gesamten Schulgebäude, auch während des Unterrichts. Nur SchülerInnen, die ein entsprechendes ärztliches Attest vorweisen, können von der Maskenpflicht befreit werden.

Die Testpflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht wurde ebenfalls beibehalten. Alle SchülerInnen werden zweimal wöchentlich (ab dem 27. September sogar dreimal wöchentlich) in der Schule mittels Schnelltest getestet. In den ersten zwei Schulwochen gilt diese Testpflicht auch für geimpfte und genesene Personen. Wir werden beim Testen weiterhin von der Fieberambulanz Bad Cannstatt mit geschultem Personal unterstützt, wofür wir sehr dankbar sind.

Die bisherigen Quarantäneregelungen wurden geändert. Im Falle einer Infektion in der Klasse müssen nicht zwingend alle MitschülerInnen in Quarantäne. Die Entscheidung darüber trifft aber das Gesundheitsamt.

Wir bitten Sie erneut darum, Kinder mit Krankheitssymptomen nicht in die Schule zu schicken, damit die Sicherheit aller gewährleistet werden kann. Wir werden alle Anstrengungen unternehmen, um den Unterrichtsalltag so sicher wie möglich zu gestalten. Falls Sie noch weitere Fragen zum Hygienekonzept an der Schule haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

Wir wünschen Ihnen allen einen guten Start und freuen uns darauf, Sie bei Gelegenheit persönlich wiederzusehen.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Thiemke / Thomas Mästle / Thomas Mörgenthaler

Liebe Eltern, Liebe Angehörige,

in diesen schwierigen Zeiten gibt es auch erfreuliche Neuigkeiten:

wir freuen uns, dass Herr Mörgenthaler Anfang März seine neue Stelle als 2. Konrektor antreten durfte.

Die Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung haben, ab einer gewissen Schülerzahl, den Anspruch auf einen zweiten Konrektor und so wurde  die Stelle für unsere Schule im Oktober ausgeschrieben. Inzwischen ist das Besetzungsverfahren abgeschlossen und Herr Mörgenthaler arbeitet sich tatkräftig in seine neuen Aufgaben ein.

Liebe Eltern, Liebe Angehörige,

in Stuttgart ist die 7-Tagesinzidenz über 200 gestiegen. Von der Stadt wird dringend empfohlen, dass alle Schulen in der kommenden Woche geschlossen bleiben bis der Wert wieder an mindestens 5 Tagen unter 200 gesunken ist. Die Schulen werden voraussichtlich nur Fernunterricht und Notbetreuung anbieten.
Die Helene-Schoettle-Schule als SBBZ GENT ist von dieser Regelung ausgenommen und wird auch weiter geöffnet bleiben.

Die Präsenzpflicht bleibt aber ausgesetzt. Sie können also selbst entscheiden, ob Sie Ihre Kinder in die Schule schicken oder Fernlernangebote nutzen wollen.

Bitte passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Thiemke (Schulleiter)


Liebe Eltern, liebe Angehörigen,

auch wenn wir immer noch in der Klärung von Fragen rund um die Teststrategie sind, hier schon weitere Informationen zum Download:

Liebe Eltern, liebe Angehörigen,

momentan sind leider noch einige organisatorische Fragen offen, wie die Teststrategie an der Helene-Schoettle-Schule nach den Osterferien weitergehen wird. Wir sind aktuell noch an der Klärung und werden Sie nächste Woche über die Klassenlehrerteams informieren. Am Montag wird auf jeden Fall nochmal das Team der Fieberambulanz Cannstatt an der Schule sein und Schnelltests für die Schüler*innen anbieten.

Die offiziellen Informationen finden Sie hier: https://km-bw.de/,Len_US/startseite/sonderseiten/teststrategie-schulen-kitas-ab-april-2021

Liebe Eltern, liebe Angehörigen,

zuerst möchten wir Ihnen ein gutes neues Jahr wünschen, das hoffentlich im Laufe der Monate immer weniger von der Pandemie geprägt sein wird und uns weiter in guter Zusammenarbeit Lösungen für anstehende Fragen finden lässt.

Wir sind gerade an der Planung, wie es ab Montag weiter geht. Die Lehrerteams der Klasse Ihres Kindes werden sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen, um offene Fragen und das weitere Vorgehen zu klären.

Die offiziellen Informationen finden Sie auf der Seite des Kultusministeriums:
https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2021-01-06-Regelungen-Schulbetrieb-nach-Weihnachtsferien

Viele Grüße
Andreas Thiemke und Thomas Mästle

Liebe Eltern, liebe Angehörigen,

ein sehr merkwürdiges, anstrengendes und manchmal auch beängstigendes Jahr neigt sich dem Ende zu. Bedingt durch die Corona-Pandemie veränderte sich drastisch unser aller Privat- und Berufsleben. Das schulische Leben kam ab März zeitweilig zum erliegen und wir konnten erst nach Pfingsten wieder, unter Beachtung vielfältiger Vorsichtsmaßnahmen, mit dem Unterricht beginnen.

 Es galt, Schule in Teilbereichen neu zu erfinden, ungewohnte Wege zu gehen, trotz Schulschließung den Kontakt mit Ihnen und den Kindern zu halten, auf Distanz miteinander zu lernen. Hierfür möchten wir uns bei Ihnen für Ihre Unterstützung bedanken! Der Dank gilt genauso dem Kollegium und allen Helfern, die mit vielen kreativen Ideen und individuellen Lösungen Schule weiter möglich gemacht haben. Auch die Nutzung der "Medien" für den Fernunterricht entwickelte sich plötzlich in einem ungeahnten Tempo. Diesen Schwung werden wir weiter mitnehmen und unsere Möglichkeiten weiterentwickeln.

Nach wie vor gibt es viele Einschränkungen des Schullebens und unserer Aktivitäten. Aber wir hoffen auf das Jahr 2021, die Vernunft der Menschen, die kommenden Impfungen... Leider ist im Moment noch nicht absehbar, wie es im Januar weitergehen wird. Am 5. Januar wird die Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten beraten und dann werden wir die nötigen Informationen und Richtlinien bekommen, wie es schulisch weitergehen wird. Wir werden Sie möglichst zeitnah darüber informieren.

Nun aber wünschen wir Ihnen schöne Weihnachten, die wir alle dieses Jahr auch irgendwie neu erfinden müssen. Erholen Sie sich gut, seien Sie vorsichtig und bleiben Sie gesund!

Andreas Thiemke und Thomas Mästle
(Sonderschulrektor / Sonderschulkonrektor)